Real hat Luxusproblem

2. Februar 2009, 14:43
12 Postings

Madrilenen bevorzugen Diarra für die Champions League, Hunte­laar "Opfer der UEFA-Regeln"

Madrid - Spaniens Fußball-Rekordmeister Real Madrid hat sich entschieden, wen er von seinen zwei neuen, im Winter verpflichteten Spielern für die restliche Saison in der Champions League in den Kader nehmen wird. Die Wahl fiel auf den französischen Mittelfeldmann Lassana Diarra und gegen den niederländischen Stürmer Klaas Jan Huntelaar, teilte am Montag ein Sprecher der UEFA mit.

Die Spanier treffen Ende Februar und Anfang März im Achtelfinale auf Liverpool und hatten mittels Sondergenehmigung beide ins CL-Aufgebot stellen wollen. Nach den Regeln darf ein Verein nach der Winterpause aber nur bis zu drei Spieler nachmelden, wobei unter dem Trio maximal ein Profi aufscheinen darf, der in der laufenden Saison bereits im UEFA-Cup Einsatz war.

Huntelaar hatte schon für Ajax Amsterdam und Diarra für Portsmouth im UEFA-Cup gespielt. Da die UEFA das Ansinnen der Madrilenen abgelehnt hatte, wollte der Verein vor den Internationalen Sportgerichtshof (CAS) ziehen, hat aber dann diesen Plan in der Vorwoche wieder verworfen. (APA/Reuters)

 

Share if you care.