U-Haft über mutmaßlichen Fluchthelfer verlängert

2. Februar 2009, 13:32
posten

Keine Rechtsmittel von Verteidigung

Wien - Knapp drei Wochen nach seiner Festnahme im Mordfall Umar Israilov ist die U-Haft über den mutmaßlichen Fluchthelfer Otto K. verlängert worden. Der 40-jährige Tschetschene ist der Besitzer des Wagens, mit dem die Mörder nach der Tat am 13. Jänner abgeholt worden sein sollen. "Die U-Haft ist fortgesetzt worden", sagte eine Gerichtssprecherin am Montag zur APA. Auf Rechtsmittel seitens der Verteidigung wurde verzichtet.

Bisher bestreitet der Tschetschene Otto K. jeglichen Zusammenhang mit dem Mord. Er wurde wenige Stunden, nachdem der 27-jährige Israilov in Wien-Floridsdorf auf offener Straße erschossen wurde, festgenommen. Die Polizei schnappte den Mann auf einem Parkplatz im Raum St. Pölten. Der Fluchtwagen war zuvor geparkt vor einem Wiener Supermarkt nicht unweit des Tatorts entdeckt worden. Die nächste Haftprüfung findet in einem Monat statt. (APA)

Share if you care.