Neuer Chefredakteur für die Wiener Rathauskorrespondenz

2. Februar 2009, 11:24
2 Postings

Hans-Christian Heintschel folgt auf Martin Gabriel

Die Wiener Rathauskorrespondenz hat einen neuen Chefredakteur: Hans-Christian Heintschel folgt Martin Gabriel nach, der sich in den Ruhestand verabschiedet. Heintschel, der Geschichte und Politikwissenschaft studiert hat, ist seit acht Jahren als Redakteur in der Rathauskorrespondenz tätig, zuletzt sein längerem als Stellvertreter Gabriels.

Der Neo-Pensionist Gabriel war nach einem Studium der Theaterwissenschaft und Kunstgeschichte 1978 in den Pressedienst der Stadt eingetreten. Ein Jahr später wurde er Mediensprecher des Kulturressorts - zunächst unter dem damaligen Stadtrat Helmuth Zilk, gefolgt von Franz Mrkvicka und dessen Nachfolgerin Ursula Pasterk (alles S). Auch in der Großen Koalition blieb er unter dem nun schwarzen Kulturchef Peter Marboe in seiner Funktion. Erst nachdem er unter dem aktuellen Kulturstadtrat Andreas Mailath-Pokorny nochmals einige Monate gedient hatte, folgte er 2001 schließlich Rudolf Gerlich als Chefredakteur der Rathauskorrespondenz nach.

Diese ging 1900 aus der Korrespondenz Gall hervor, die 1861 gegründet worden war. Sie fungiert seit 1922 als offizielle Nachrichtenagentur der Stadt. (APA)

Share if you care.