Firefox 3.1 verzögert sich weiter

2. Februar 2009, 11:38
35 Postings

Unklar ob Termin im ersten Quartal noch gehalten werden kann - Zurzeit noch zu viele schwerwiegende Probleme für dritte Beta

Die Veröffentlichung von Firefox 3.1 scheint sich weiter nach hinten zu verzögern. So gab der für den Firefox zuständige Mozilla-Entwickler Mike Beltzner nun gegenüber der Computerworld zu Protokoll, dass man nicht mehr sicher sei, ob der bislang anvisierte Release-Zeitraum tatsächlich eingehalten werden kann.

Pläne

Bisher war man davon ausgegangen, dass der Firefox 3.1 noch im ersten Quartal 2009 veröffentlicht wird, ein Termin, der mittlerweile mehr als wackelig scheint. So hat man die ursprünglich bereits für Anfang Jänner anvisierte Beta 3 nun ein weiteres Mal verschoben, verantwortlich für diese Entscheidung ist die noch recht hohe Zahl an "Blocker-Bugs", also Fehler die vor der Freigabe einer neuen Version unbedingt beseitigt werden müssen.

Bugs

Insgesamt listet man derzeit 18 solcher schwerwiegenden Fehler im Browser selbst, viele davon würden sich als nur schwierig wirklich vollständig zu beseitigen erweisen, heißt es in den Notizen zum letzten Firefox 3.1-Treffen. Als besonders problematisch zeigt sich derzeit auch die neue Javascript-Engine Tracemonkey, die selbst noch 15 Blocker-Bugs beiträgt.

Fix

Ein Rückschritt auf die alte Javascript-Engine steht allerdings trotzdem nicht zur Diskussion, die Vorteile der neuen Generation seien vor allem in Performance-Hinsicht einfach viel zu groß. So sei Tracemonkey jetzt schon mehr als doppelt so schnell bei Javascript-Operationen im Vergleich zum Firefox 3.0. (apo)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.