RTL-Chef Zeiler erwartet Umsatzminus

1. Februar 2009, 18:52
4 Postings

"2008 war ein tolles Jahr" - Kein Ruf nach Staatshilfen: "Wir sind ein kerngesundes Unternehmen"

Der Chef der RTL Group, Gerhard Zeiler, erwartet nach einem Bericht der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung" (FAS) wegen der Werbeflaute ein Umsatzminus für Europas größte Sendergruppe. "Wir stellen uns darauf ein, dass es ein Umsatzminus im Netto-Werbegeschäft in allen Ländern geben wird", sagte Zeiler dem Blatt. "2008 war ein tolles Jahr für die RTL Group. 2009 stellen wir uns darauf ein, dass es weniger Einnahmen gibt, bei uns und auch bei unseren Konkurrenten. Es gibt Rabattschlachten, Druck auf die Preise."

Außerdem fügte der RTL-Group-Chef hinzu: "Wir überprüfen überall Kosten und Strukturen." Staatshilfen lehnt Zeiler ab: "Wir bei der RTL Group rufen nicht nach Staatshilfen. Wir sind ein kerngesundes Unternehmen." Zur RTL Group gehören 45 TV-Sender sowie 33 Radiostationen in 11 Ländern. Zeiler führt den Konzern seit dem Jahr 2003. (APA/dpa)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Gerhard Zeiler.

Share if you care.