Heimsiege von Tirol und Aich/Dob

31. Jänner 2009, 21:59
posten

Desaströse Leistung der hotVolleys beim 0:3 in Bled

Wien - Vizemeister Hypo Tirol sowie Aich/Dob sind am Samstag der Qualifiktion für das Final Four der Herren-Mitteleuropaliga (MEVZA) einen wichtigen Schritt näher gekommen. Die Innsbrucker siegten gegen Salonit Anhovo daheim 3:0, wobei besonders Topscorer Chocholak mit 94 Prozent im Angriff überzeugte. Aich/Dob setzte sich an seinem Heimspielort Prevalje gegen Mladost Zagreb 3:1 durch. Mit 21 Punkten aus 12 Spielen liegen die beiden ÖVV-Teams auf den Rängen zwei und drei.

Unangefochtener Leader bleibt nach einem 3:0-Heimsieg gegen die aon hotVolleys Bled. Den Gästen gelang es in keiner Phase, an den 3:0-Heimsieg gegen die Slowenen in der Champions League anzuschließen. hotVolleys-Manager Peter Kleinmann war schwer enttäuscht: "Das war eine desaströse, schlechte Leistung. Wir waren ständig in Rückstand." Keiner der hotVolleys kam auf eine Angriffsquote über 40 Prozent. Als Veranstalter sind die Wiener für das Final Four fix qualifiziert. (APA)

Share if you care.