Junger Vater am Weg zu Neugeborenem ermordet

30. Jänner 2009, 14:52
20 Postings

Mann war an Bushaltestelle mit Täter in Streit geraten - Dreijährige Tochter musste Tat mitansehen

In Großbritannien ist ein frischgebackener Vater erstochen worden, als er gerade mit seiner dreijährigen Tochter die Mutter und das Neugeborene besuchen wollte. Wie die britische Polizei am Freitag mitteilte, ereignete sich diese "besonders tragische" Gewalttat am frühen Donnerstagabend an einer Bushaltestelle in West Croydon, einem südlichen Vorort von London. Der Vater sei mit einem anderen Mann in einen Streit geraten, woraufhin der andere Mann mit einem Messer zugestochen habe. Der Vater sei in ein Krankenhaus gebracht worden und am Freitag gestorben.

Die kleine Tochter, die die Gewalttat mit ansehen musste, sei "glücklicherweise nicht körperlich verletzt worden", erklärte der für die Ermittlungen verantwortliche Polizist Cliff Lyons. "Was das Ganze noch tragischer macht, ist, dass seine Frau erst in der Früh einen kleinen Buben zur Welt gebracht hatte." Ein 22-jähriger Verdächtiger wurde unter Mordverdacht festgenommen und befand sich am Freitag in Polizeigewahrsam. Die Polizei rief mögliche Zeugen auf, über die Umstände der Tat auszusagen. Sie suchte vor allem zwei junge Männer, die sich zum Tatzeitpunkt an der Bushaltestelle aufhielten. (APA)

Share if you care.