Zwei Verdächtige aus Haft entlassen

30. Jänner 2009, 14:44
4 Postings

Es wird aber weiterhin gegen sie ermittelt - Bisher keine Geständnisse

Zwei Verdächtige im Mordfall Umar Israilov sind am Freitag aus der Haft entlassen worden. Die weiteren Erhebungen zu den beiden Tschetschenen hätten den Verdacht weniger dringend erscheinen lassen, begründete die Staatsanwaltschaft diese Entscheidung. "Das reicht nicht aus für eine Untersuchungshaft." Bei fünf weiteren festgenommenen Tschetschenen wird ein Antrag auf U-Haft gestellt.

Die beiden Männer wurden am Freitagnachmittag enthaftet, so die Staatsanwaltschaft. Sie zählen nach wie vor zum Verdächtigenkreis, es werde auch weiterhin gegen sie ermittelt. Neben den fünf Landsmänner, die nun in U-Haft kommen sollen, befindet sich auch Otto K. weiterhin im Gefängnis. Bei ihm handelt es sich um den Besitzer des Fluchtfahrzeugs, er stammt ebenfalls aus Tschetschenien und wurde wenige Stunden nach dem Mord gefasst.

Kein Geständnis

Ein Geständnis hat bisher keiner der Verdächtigen abgelegt. Zu näheren Details über Einvernahmen und die Spurenauswertung wollte sich der Sprecher der Anklagebehörde nach wie vor nicht äußern. Wichtig sind für die Ermittler unter anderem DNA-Spuren auf einer beim Tatort gefundenen Tarnjacke sowie bei Hausdurchsuchungen sichergestellte Patronenhülsen, passend zur Tatwaffe. Informationen darüber, ob sich die Mörder unter den acht Verdächtigen befinden, gibt es noch nicht. Allen Männern wird neben Beihilfe zum Mord das Schmieden eines Komplotts und die Beteiligung an organisierter Kriminalität zur Last gelegt. (APA)

Share if you care.