Walter Sonnleitner geht in Pension

30. Jänner 2009, 11:47
14 Postings

Der 62-Jährige arbeitete jahrzehntelang für den ORF

Walter Sonnleitner, langjähriger Mitarbeiter der ORF-Wirtschaftsredaktion, geht in den Ruhestand. Am 23. Jänner 2009 gab es die letzte Analyse des ORF-Wirtschaftsexperten on air in der "ZiB 20". Am Freitag wird er im ORF-Zentrum verabschiedet. "Walter Sonnleitner hat in den letzten Jahrzehnten den TV-Zuschauerinnen und -Zuschauern die komplizierten und oft trockenen Dinge des Wirtschafts- und Finanzlebens auf äußerst kompetente und erfrischende Art und Weise nähergebracht", so TV-Chefredakteur Karl Amon.

Walter Sonnleitner, geboren am 5. Jänner 1947 im steirischen Sinnersdorf, studierte an der Hochschule für Welthandel (Wirtschaftsuni) Wien. Bereits bei seiner ersten Tätigkeit im ORF, noch während des Studiums, war Sonnleitner Wirtschaftliches ein Anliegen: Er arbeitete in der ORF-Honorarverrechnung. Nach weiteren Tätigkeiten im ORF wechselte Sonnleitner 1971 in die Informationsabteilung als Redakteur und Gestalter der Magazine "Made in Austria" und "Zu Gast in Österreich". Sonnleitner war mit an Bord, als 1979 das Wirtschaftsmagazin "Schilling" gegründet wurde.

Seit 1979 bzw. zuletzt war er Fachkommentator in den Ausgaben der "ZiB". Von 1986 bis 1989 arbeitete Sonnleitner als Gestalter und Moderator der Sendung "Börsen-Report", von 1990 bis 1995 lag die Finanzberichterstattung in den Ausgaben der "ZiB" im Verantwortungsbereich von Sonnleitner. Ab 1995 war er Experte im Team der Sendung "Euro-Austria" bzw. "Eco". Außerdem gab es eine wöchentliche Finanz-Kolumne in den ORF-Sendungen "Willkommen Österreich" sowie "Gut beraten Österreich". Sonnleitner schrieb zahlreiche Bücher und Beiträge in Fachpublikationen. (red)

Share if you care.