Caps unterliegen Haien

29. Jänner 2009, 21:41
8 Postings

Innsbrucker feiern 4:3-Erfolg nach Verlängerung - Wiener sichern trotzdem Platz zwei ab

Wien - Die Vienna Capitals haben am Donnerstag in der 52. Runde der Erste Bank Eishockey Liga in der Verlängerung eine 3:4-Heimniederlage gegen Innsbruck bezogen, damit aber ihren zweiten Platz nach dem Grunddurchgang fixiert. Die Tiroler, die am Sonntag ihren Play-off-Einzug perfekt gemacht hatten, feierten den zweiten Sieg in Folge, konnten an den ebenfalls erfolgreichen siebtplatzierten Graz 99ers aber nicht vorbeiziehen.

Vor 2.400 Zuschauern in der Albert-Schultz-Halle gingen die Haie ebenso überraschend wie verdient schon im ersten Drittel mit 2:0 in Führung. Für die defensiv kompakt agierenden Gäste netzten Herbert Hohenberger (13.) und Guolla (20.) ein, die Capitals zeichneten sich hingegen vor allem durch Unkonzentriertheiten und Fehlpässe aus. Wohl probierten die Hausherren, das Spiel zu machen, fanden dabei aber kaum probate Mittel.

Healey erzielte nach 28 Minuten immerhin den Anschlusstreffer der Caps, die vom Publikum mit Pfiffen in die letzte Pause verabschiedet wurden. Prompt legten die Wiener in der Folge vor allem kämpferisch nach, dem zwischenzeitlichen Ausgleich durch Gratton (45.) folgte durch "Hai" Unterluggauer aber die neuerliche Führung der Gäste. Werenkas Ausgleich zum 3:3 (54.) bescherte den Wienern immerhin einen wichtigen Punkt, den Sieg für Innsbruck machte in der Nachspielzeit aber Hohenberger mit seinem zweiten Treffer des Abends perfekt. (APA)

EV Vienna Capitals - HC TWK Innsbruck 3:4 n.V. (0:2,1:0,2:1 - 0:1).
Albert-Schultz-Halle, 2.400, SR Dremelj. Tore: Healey (28.), Gratton
(45./PP), Werenka (53.) bzw. H. Hohenberger (13., 63.), Guolla (20.),
Unterluggauer (48./PP). Strafminuten: 8 bzw. 12

Share if you care.