"Stoppt Massentiertransporte"

7. März 2003, 16:49
1 Posting

Christoph Klinglers letztes Projekt bei TBWA\Wien - Neuer TV- und Kinospot für den Österreichischen Tierschutzverein - Mit Spot

Eine Straße im Nirgendwo, eine Entenfamilie und ein schwerer LKW stehen im Mittelpunkt des neuen TV- und Kinospots des Österreichischen Tierschutzvereins von TBWA\Wien.

Der Plot

Die Enten wollen die Strasse überqueren. Der LKW-Fahrer sieht sie zu spät und legt eine Vollbremsung hin. Einige Sekunden später wird klar, den Enten ist nichts passiert. Fahrer und Beifahrer atmen erleichtert auf. Chart: "Auf Europas Straßen sterben jährlich über 20 Mio. Tiere." Der LKW fährt los, die Kamera zieht auf – und wir erkennen, dass es sich um einen Tiertransporter handelt, voll beladen mit tausenden gequälten Hühnern.

Der 35mm Spot wurde im burgenländischen Seewinkel mit gedreht, Regisseur war, wie bei der letzten Tierschutzkampagne, der Cannes erprobte David Rühm, für die Kamera konnte Sebastian Pfaffenbichler gewonnen werden.

Das Konzept stammt von Jan Dirk Snel, der mittlerweile zum Creative Director ernannt wurde. "Die Umsetzung hat internationales Niveau und wir sind guter Hoffnung, dass der Spot das bewirkt, was wir uns wünschen. Sowohl bei den Tier- als auch bei den Werbefreunden." so Christoph Klingler, der mit diesem Spot sein letztes Projekt für TBWA\WIEN fertiggestellte. (ae)

Credits
Agentur: TBWA\Wien
Creative Director: Christoph Klingler
AD: Jan Dirk Snel
Beratung: Martina Berschl
Auftraggeber: Österreichischer Tierschutzverein
Geschäftsführer: Christian Hölzl
Produktion: Mican Film
Producer: Ernst Mican, Betty Pernegger
Musik: MG-Sound
Kamera: Sebastian Pfaffenbichler
Regie: David Rühm

Link

TBWA\Wien

Spot

"Stoppt Massentiertransporte"

(Zum Ansehen benötigen Sie Quicktime)
  • (zum Vergrößern anklicken)
    foto: tb wa/wien

    (zum Vergrößern anklicken)

  • (zum Vergrößern anklicken)
    foto: tb wa/wien

    (zum Vergrößern anklicken)

Share if you care.