eBay will half.com schließen

7. März 2003, 11:19
posten

Amazon-Konkurrent geht ab 2004 vom Netz

Das weltweit größte Online-Auktionshaus eBay wird seine Fixpreis-Internet-Site half.com schließen. Auf der Seite wurden Bücher, Musik, DVDs und Videokassetten zu Festpreisen angeboten. Ebay hatte die Seite im Jahr 2000 um 241 Millionen Dollar übernommen, um dem Online-Händler Amazon Konkurrenz zu machen. Bis 2004 soll die Plattform vom Netz gehen, berichtet das Wall Street Journal heute, Freitag. Bis dahin sollen alle auf half.com angebotenen Services in die Internetseite von eBay integriert worden sein.

Sehen so Erfolge aus?

half.com arbeitet ausschließlich mit Partnern zusammen und besitzt keine eigenen Lager. Josh Kopelman, Vorstand und Gründer von Half.com, will nächsten Monat zurücktreten, die 65 Angestellten sollen im eBay-Konzern unterkommen. Kopelman hatte half.com im Frühjahr 1999 ursprünglich unter dem Namen "Ebazon.com" aufgebaut, um das Beste aus der Auktionsplattform eBay und dem Medienkaufhaus Amazon.com zu vereinen. "Ich persönlich halte half.com für einen Erfolg", so Jeff Jordan, Vice-President bei eBay gegenüber dem WSJ. Viele Features von half.com wie etwa Festpreisangebote oder Electronic Payment seien bereits in eBay intergriert worden. "Half.com half uns unzählige Initiativen zu entwickeln", meinte Jordan. Vor einem Jahr wollte das Online-Auktionshaus half.com bereits vollständig in eBay aufgehen lassen. Dieser Plan scheiterte allerdings an heftigen Protesten der User. (pte)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.