Nachschlag zu Film-Retrospektive

6. März 2003, 13:17
posten

Die Zeitschrift "Camera Austria" beschäftigt sich mit dem Senegalesen Djibril Diop Mambety

Graz - Die neue Ausgabe (81/2003) der Fotografie-Zeitschrift "Camera Austria" beschäftigt sich mit dem senegalesischen Filmemacher Djibril Diop Mambety, Autor des legendären Films "Touki Bouki", dem Ende Jänner im österreichischen Filmmuseum eine Retrospektive gewidmet war.

Annett Busch und Max Annas zeigen in ihren Texten, dass jene Momente Mambetys, die in einer vornehmlich europäischen Rezeption als spezifisch afrikanisch identifiziert werden, letztlich universell sind.

Weiters gibt es ein Interview mit Isa Genzken, sowie einen Essay von Helmut Draxler über Michael Schusters Installation "Dromberg". Den computergenerierten Arbeiten von Vuk Cosic ist ebenfalls ein Beitrag gewidmet. (APA)

  • "Touki Bouki" Szenenfoto
    foto: filmmuseum

    "Touki Bouki" Szenenfoto

Share if you care.