US-Bürger proben den Aufstand gegen Schnüffelmassnahmen

6. März 2003, 10:11
1 Posting

Webseite "Boycott Delta" zieht gegen "Background Checks" der amerikanischen Fluglinie ins Feld

Die Möglichkeiten zu Bespitzelungsaktionen und datenschutzrechtlich bedenklichen Massnahmen hat seit den Anschlägen des 11. September in den USA ein neues Hoch erreicht. Letzter "Höhepunkt" die regiden Kontrollen von Flugpassagieren, die dazu geführt haben, dass Fluglinien zur Datensammelstelle werden.

"Boycott Delta"

Die Webseite Boycott Delta zieht nun gegen die "Background Checks" der Fluglinie Delta Airlines ins Feld. Wer mit Delta fliegt muss im Rahmen dieser "Background Checks" einem "Credit Check" und einer Überprüfung der "Banking History" zustimmen, sonst gibt es kein Ticket. Die Kunden bleiben dabei in völliger Unwissenheit wozu diese Daten verwendet werden. Laut den Betreibern von "Boycott Delta" ist nur sicher, dass die Daten 50 Jahre lang gespeichert bleiben.(red)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.