20 Jahre Heimspiel

29. Jänner 2009, 17:54
posten

Beim "Heimspiel" wird jeweils das ganze Monatsbudget lokalen und regionalen MusikerInnen gewidmet

Gemäß dem Gründungsgedanken stehen beim Heimspiel im Posthof die aufstrebenden Künstler im Rampenlicht. Beim "Heimspiel" wird jeweils das ganze Monatsbudget des Posthofs lokalen und regionalen MusikerInnen gewidmet, und das jetzt bereits im 20. Jahr. Zum Jubiläum macht man eine Ausnahme und lädt sich heute etwa die Linzer HipHoper Texta ein, die ebenfalls etwas zu feiern haben: ihr sechzehnjähriges Bestehen.

Tribute für Hubert Grillberger

Am 14. Februar werken die Sofa Surfers als Live-Soundtracker, zu Filmsequenzen aus den Brenner-Verfilmungen Wolfgang Murnbergers. Weiters auf dem Programm: Russkaja und ein Tribute für den 2008 verstorbenen Austria-Knochenschau-Gründer Hubert Grillberger. Den Auftritt von Peter Fox hat man in die geräumige Intersport-Arena verlegt (18. 3.).

Heuer wird auch der Austrian Newcomer Award an Nachwuchsbands vergeben. Aus mehr als 300 Einreichungen wurden sechs Bands für das Live-Finale am 11. Februar erkoren. In Sachen Theater wartet man heuer mit drei Frauenporträts auf. Claudia Schächl begibt sich auf die Spuren der Bildhauerin Camille Claudel und Daniela Dett widmet ihren Abend der amerikanischen Lyrikerin Sylvia Plath. Chris Pichler zeigt ihre Version von Elfriede Jelineks Hörspiel "Jackie". (wo/DER STANDARD, Print-Ausgabe, 30.1.2009)

 

 

Linz, Posthof, Posthofstr., (0732) 78 18 00, bis 7. 3.

Share if you care.