Deutsches Literaturarchiv stellt Schiller-Manuskripte online

29. Jänner 2009, 15:32
posten

Zahlreiche Aktivitäten rund um 250. Geburtstag des Dichters

Das Deutsche Literaturarchiv in Schillers Geburtsort Marbach am Neckar hat im Jahr des 250. Geburtstages des Dichters viel vor: Am 2. Februar wird das umgestaltete Geburtshaus wiedereröffnet, Anfang März geht die bisher größte Ausstellung mit Reliquien aus Schillers Leben an den Start und zum Geburtstag im November wird das Schiller Nationalmuseum einer rund sechs Millionen Euro teuren Innensanierung präsentiert. "Wir sind mehr als zuversichtlich, pünktlich fertig zu werden", sagte Direktor Ulrich Raulff am Donnerstag in Marbach.

2000 Seiten

Passend zum Schillerjahr stellt das Literaturarchiv den Dichter online: Alle Schiller-Schätze des Archivs - etwa 2000 Seiten Manuskripte und Briefe sowie eine große Zahl authentischer Schiller-Skulpturen und -Gemälde - sind im Internet einzusehen. Auch Schillers Bibliothek, die nach seinem Tod 1805 von seiner Familie aufgelöst wurde und heute über viele Institutionen verteilt ist, soll später im Internet abzurufen sein.

Die Wiedereröffnung des Geburtshauses an diesem Montag gilt als offizieller Start ins Schillerjahr 2009. Das Programm in Marbach umfasst auch eine Reihe an Vorträgen und Tagungen - etwa zum Vergleich Schiller-Shakespeare - sowie gut 50 weitere Veranstaltungen von Theateraufführungen bis zu einer Denkmal-Performance. Im Schiller Nationalmuseum wird derweil noch gebohrt und gehämmert: Pünktlich zum Geburtstag am 10. November soll dort eine neue Dauerausstellung zur Literatur des 18. und 19. Jahrhunderts eröffnet werden. (APA/dpa)

 

 

Share if you care.