Felderer warnt vor pauschalen Garantien

29. Jänner 2009, 14:31
6 Postings

Der IHS-Chef sieht eine Reihe ungelöster Probleme

IHS-Chef Bernhard Felderer hat sich in die Diskussion um Staatsgarantien eingeschaltet. Er warnt vor generellen öffentlichen Garantien für Finanzierungen, da sich bei der Umsetzung eine Reihe von Problemen ergeben würden. Felderer schlägt in einem Interview mit dem "WirtschaftsBlatt" (Freitagausgabe) als Alternative vor, dass die Körperschaftssteuer als Grundlage für Haftungen dienen soll.

Ungelöste Fragen

Die Stützungsaktion mit öffentlichen Haftungen werfe eine Reihe von ungelösten Fragen auf, so Felderer. "Wer stellt sicher, dass das Geld nicht rausgeworfen wird?", so der IHS-Chef. Das Risiko, das mit den Investitionen verbunden ist, prüfe auch niemand.

Wenn der Staat Garantien für Kredite vergibt, werden die Banken sich um die Bonität keine Gedanken mehr machen und keine Risikoprüfungen mehr durchführen, befürchtet Felderer. Der Staat oder das aws könnten dies nicht übernehmen. Der Staat müsse zudem glaubhaft machen, dass die Regeln für alle gelten, sonst sei zu befürchten, dass einige Branchen besonders aggressiv auftreten und damit einzelne Branchen bevorzugt werden.

Gegenvorschlag

Der Gegenvorschlag von Felderer: Wenn Unternehmen Hilfe benötigen, sollte die Bank einen garantierten Kredit in der Höhe der in den vergangenen zwei bis drei Jahren einbezahlten Körperschaftsteuer vergeben können. Die Prüfung, ob Hilfe benötigt werde, könne sehr einfach erfolgen. Auch hätten die Unternehmen in den vergangenen Jahren gut verdient und viel KöSt bezahlt. Einen ähnlichen Vorschlag hat die Industriesparte der Wirtschaftskammer vor kurzem gemacht.

Von der Industrie kommt laut dem Zeitungsbericht prinzipielle Diskussionsbereitschaft. "Man müsste dabei jedoch die Investitionen der Vorjahre berücksichtigen, da sie die KöSt verringern", so IV-Generalsekretär Markus Beyrer. Dass generelle Staatsgarantien die Banken dazu verleiten könnten, Bonitätsprüfungen generell auszusetzen, kann sich Beyrer jedoch nicht vorstellen.(APA)

 

Share if you care.