Robert Kovac zu Dinamo Zagreb

29. Jänner 2009, 14:23
6 Postings

Bruder von Salzburgs Niko verlässt Borussia Dortmund Richtung Heimat - Drastische UEFA-Strafe für Zagreb

Dortmund/Zagreb - Nach der schlechten Nachricht von der Stadion-Sperre für das nächste Europacup-Heimspiel durch die UEFA hat der kroatische Fußball-Spitzenverein Dinamo Zagreb für seine Anhänger am Donnerstag auch eine gute Nachricht zu bieten. Der Double-Gewinner verpflichtete Abwehrmann Robert Kovac, den Bruder des Salzburger "Bullen" Niko, vom deutschen Bundesligisten Borussia Dortmund.

Der 34-jährige Innenverteidiger, der 2007 von Juventus Turin zum BVB gekommen war und dessen Vertrag im Ruhrpott noch bis zum heurigen Sommer gelaufen wäre, soll für eine Ablöse von 450.000 Euro vorzeitig in seine Heimat zurückkehren. Die Hauptstädter starten als aktueller Tabellenführer ins Frühjahr, sind aber im laufenden UEFA-Cup nach dem letzten Tabellenplatz in der Gruppe D seit Dezember nur noch Zuschauer.

Diesbezüglich setzte es für Dinamo nachträglich noch eine drastische Strafe des Berufungssenat der Europäischen Fußball-Union (UEFA). Der aktuelle Tabellenführer muss sein nächstes Heimspiel im Europacup vor leeren Rängen austragen, dazu wurde eine Stadion-Sperre für eine weitere Partie auf Bewährung auf vier Jahre und eine Geldstrafe von 50.000 Euro verhängt. An eigene Fans dürfen für zwei Auswärtsspiele keine Karten verkauft werden.(APA/dpa/AFP)

Share if you care.