Alcatel-Lucent verlässt Frankfurter Börse

29. Jänner 2009, 13:31
posten

Kosten der Notierung in Deutschland seien zu hoch

Der weltgrößte Anbieter von Internettechnik, Alcatel-Lucent, zieht sich von der Frankfurter Börse zurück. Die Umsätze mit den Stammaktien seien im Vergleich zu den Börsen in Paris, London und New York zu gering, teilte der französisch-amerikanische Konzern am Donnerstag in Paris mit.

Die Kosten der Notierung in Deutschland seien zu hoch. Bis zum Mai soll der Abschied von Frankfurt vollzogen sein. Alcatel-Lucent hat chronische Probleme insbesondere auf den Mobilfunkmärkten und hat mehrere Sparprogramme laufen.8ApA)

 

Share if you care.