Australier warf vierjährige Tochter von Brücke

29. Jänner 2009, 11:26
21 Postings

Das Kind überlebte Sturz aus 60 Meter Höhe nicht

Melbourne -Ein 36-jähriger Australier hat seine vierjährige Tochter von einer Brücke in Melbourne geworfen. Die Vierjährige starb an den Folgen. Der Grund scheint ein Sorgerechtsstreit zu sein. Der Vater wurde kurz nach der Tat vor einem Gerichtsgebäude in Melbourne festgenommen.

Der Mann hat das Mädchen vor zahlreichen Zeugen während der Hauptverkehrszeit am Donnerstag von einer 60 Meter hohen Brücke in den Fluss Yarra gestoßen. Die Wasserschutzpolizei eilte sofort zur Absturzstelle und versuchte eine Dreiviertelstunde lang, das Mädchen wiederzubeleben. Es wurde in kritischem Zustand ins Krankenhaus geflogen, wo es wenige Stunden später starb.

"Niemand konnte eingreifen", sagte ein Polizeiinspektor. "Es ging alles sehr schnell." Der Vater sei geradewegs mit dem Mädchen aus dem Auto gestiegen und zum Brückengeländer gegangen. "Das ist innerhalb weniger Sekunden passiert sein", so ein Polizist. (APA)

Share if you care.