Wiener Radio wird privater

29. Jänner 2009, 12:00
50 Postings

Neueinsteiger Superfly hebt die Reichweiten der Privatradios in Wien nicht allein - Ö3 bleibt uneinholbare Nummer 1 - Daten als Download

Reichweiten oder Marktanteile? Hörerinnen und Hörer ab zehn Jahren oder in der Werbezielgruppe zwischen 14 und 49? Montag bis Freitag oder Montag bis Sonntag? Der Radiotest bietet fast jedem Sender eine Kategorie, der er positive Seiten abgewinnen kann.

Dicht also die Erfolgsmeldungen auch zum Radiotest über das zweite Halbjahr 2008. Alle Daten, wenn nicht anders angegeben, Reichweiten Montag bis Sonntag bei Hörern ab zehn Jahren wie in der Grafik. Zur Tagesreichweite eines Senders zählt, wer in der GfK-Umfrage angibt, er habe dieser Station am Vortag 15 Minuten gelauscht.

  • Die ORF-Radios dominieren den Markt auch zehn Jahre nach dem Start von Privatsendern in ganz Österreich: 71,1 Prozent der Befragten haben am Vortag zumindest einen der ORF-Sender gehört, 0,8 Prozentpunkte weniger als im zweiten Halbjahr 2007.
  • Ö3 ist größter Sender in allen Bundesländern, abgesehen von Burgenland und Kärnten, wo beim Publikum ab zehn Jahren die ORF-Regionalradios führen. In der Werbezielgruppe hat der ORF-Popkanal alle Neune, mit oft steigenden Reichweiten um oder über 50 Prozent. In Wien schafft Ö3 (stabil) 36,6 Prozent, auch hier größter.
  • Kronehit, einziges UKW-Privatradio mit überregionaler Lizenz, steigerte seine Reichweiten österreichweit um 0,7 Prozentpunkte auf 6,3 (Hörer ab zehn) und gleich um 1,2 auf 9,3 in der Werbezielgruppe.
  • In Wien legten viele Private zu, alle Daten hier in der Werbezielgruppe: Kronehit plus 2,1 Prozentpunkte auf 9,4; Antenne Wien um 2,2 auf 3,7; Energy 2,5 auf 10; Arabella 0,6 auf 6,8. Verloren haben 88.6 in der Wiener Werbezielgruppe und ORF-Radio Wien in beiden Kategorien. Superfly ist neu mit 1,5 und 2,6 (Werbezielgruppe).
  • Lounge FM bekam erste Daten, aber wegen Vetos der Privatsender nicht überregional (via Handy-TV). Über UKW läuft Lounge im Raum Linz/Wels/Steyr, mit zwei Prozent bei Hörern ab 10 und drei Prozent in der Werbezielgruppe. Zäher startete Welle 1 in Linz mit 0,4 und 0,7 Prozent; Marktanteil 0.
  • Radio Graz erreichte mit Oldies neu in der Grazer Hauptstadt 2,3 und 3,2 Prozent. (fid/DER STANDARD, Printausgabe, 30.1.2009)
  • Artikelbild
    foto: photodisc
  • Radiotest, zweites Halbjahr 2008

    Download
Share if you care.