Goldman Sachs-Garantiezertifikate mit Cap auf Aktien und Indizes

29. Jänner 2009, 08:38
posten

Aktieninvestments mit reduziertem Risiko - Von Walter Kozubek

Goldman Sachs emittierte in den vergangenen Tagen zahlreiche Garantiezertifikate auf den DAX- und den DJ-EuroStoxx50-Index und ausgewählte deutsche Aktien. Somit kann nun mit limitiertem Verlustrisiko und teilweise auch mit Seitwärtsrendite bis zu einer vorgegebenen Höchstgrenze (=Cap) vom Kursanstieg dieser Basiswerte profitiert werden.

Die neuen Aktien-Garantiezertifikate mit Cap basieren auf Allianz-, BASF-, Bayer-, Commerzbank-, Daimler-, Deutsche Bank-, Deutsche Telekom-, E.ON-, RWE-, Münchener Rück-, SAP- und Siemens-Aktien. Am Beispiel von zwei Zertifikaten auf die Bayer-Aktie soll die Funktionsweise dieser Garantieprodukte veranschaulicht werden.

Das Goldman Sachs-Garantiezertifikat mit Cap auf die Bayer-Aktie mit Laufzeit bis 17.12.10, ISIN: DE000GS1QM66, verfügt über ein Kapitalschutzniveau bei 40 Euro und einen Cap bei 55 Euro. Beim Aktienkurs von 42,83 Euro wird das Zertifikat mit 42,29 - 42,45 Euro gehandelt.

Wenn sich der Aktienkurs am Ende der Laufzeit des Zertifikates auf dem gleichen Niveau wie jetzt befindet, erwirtschaftet man eine geringfügige Seitwärtsrendite von 0,9 Prozent, da das Zertifikat in diesem Fall mit dem dann aktuellen Aktienkurs von 42,83 Euro zurückbezahlt wird.

Steigt der Aktienkurs stark an, dann werden Investoren bis zum Cap von 55 Euro an der positiven Wertentwicklung der Aktie beteiligt. Somit beträgt die maximale Gewinnchance 29,56 Prozent. Befindet sich der Aktienkurs am Ende unterhalb von 40 Euro, dann gelangt der Garantielevel in Höhe von 40 Euro zur Auszahlung. Das maximale Verlustrisiko begrenzt sich auf 5,77 Prozent.

Das Zertifikat mit ISIN: DE000GS1QM41, Laufzeit ebenfalls bis 17.12.10, Garantielevel 45 Euro, Cap 60 Euro, bietet bei einem geringeren Sicherheitspuffer sogar höhere Renditechancen als das vorhin präsentierte Produkt, da es beim Aktienkurs von 42,83 Euro mit 45,82 - 45,97 Euro gehandelt wird. Das Aufgeld ist im Vergleich zum Aktieninvestment höher. Wegen des höheren Einstandspreises ist mit diesem Zertifikat keine Seitwärtsrendite zu erzielen.

ZertifikateReport-Fazit: Die Goldman Sachs Garantiezertifikate auf Indizes und Aktien eignen sich für Anleger, die in den nächsten zwei Jahren mit eher moderaten Kursanstiegen der Basiswerte rechnen. Wegen des im Vergleich zum Direktinvestment stark reduzierten Verlustrisikos stellen diese Produkte einen fairen Kompromiss zwischen Risiko und Chance dar.

Share if you care.