Frau des Moskauer Bürgermeisters will Haus kaufen

28. Jänner 2009, 20:44
18 Postings

Es ist ihr zweiter Versuch - Plötzlich ist der Bezirk dafür: Das öffentliche Interesse ist gegeben

Innsbruck - Für die Bauunternehmerin und Frau des Moskauer Bürgermeisters ist es bereits der zweite Anlauf, ein Doppelhaus in der Auracher Kochau bei Kitzbühel zu erwerben. Obwohl sich der Gemeinderat Aurach vergangene Woche gegen den Hauskauf der russischen Milliardärin, Jelena Baturina, ausgesprochen hat, wird die Bezirkshauptmannschaft (BH) Kitzbühel einen positiven Bescheid ergehen lassen.

Zuvor wollte Baturina das rund 2.000 Quadratmeter große bebaute Grundstück über eine Gesellschaft erwerben, was die Landesgrundverkehrskommission ablehnte. Nun ist die Russin selbst als Käuferin aufgetreten. Sie hoffte auf "öffentliches Interesse".

Nach Ansicht der BH sei "öffentliches Interesse" gegeben. "Es ist damit zu rechnen, dass die Genehmigung für den Grunderwerb nun erteilt wird", erklärte Grundverkehrsreferent Martin Grander.

"Der Tenor war total positiv, nur die Gemeinde Aurach hat sich skeptisch gezeigt", teilte Grander mit. Für eine "objektive Beurteilung" habe man Stellungnahmen "hochrangiger Institutionen und Persönlichkeiten", unter anderem der Tiroler Wirtschaftskammer sowie der Stadtgemeinde Kitzbühel, eingeholt. Am Donnerstag, werde der Bezirkshauptmann den Bescheid unterschreiben.(APA)

 

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Ein Haus in Kitzbühel - Die russische Milliardärin Jelena Baturina scheint beim zweiten Versuch erfolgreich zu sein

Share if you care.