Hitchcock als Teamarbeiter

28. Jänner 2009, 15:38
2 Postings

Ausstellung in Berlin zu den Mythen über den legendären Regie-Meister Alfred Hitchcock

Berlin - Mit Mythen über den legendären Regie-Meister Alfred Hitchcock aufräumen will eine Ausstellung in Berlin. Vom Ende Jänner bis 10. Mai zeigt die Deutsche Kinemathek die Schau "Casting a Shadow. Alfred Hitchcock und seine Werkstatt". In neun Themenbereichen wird gezeigt, dass er keineswegs stets alleiniger Autor seiner Filme, sondern vielmehr ein sehr teamorientierter Künstler war, wie die Veranstalter am Mittwoch mitteilten.

Berlin ist europaweit die einzige Station der Ausstellung, die zuvor in den USA präsentiert worden war. In ihr wird anhand von Filmausschnitten, Requisiten und schriftlichen Dokumenten deutlich, dass Hitchcock intensiv mit Schauspielern, Produzenten, Kameraleuten, Drehbuchautoren, Kostümbildnern, Production Designern und Komponisten zusammenarbeitete.

Verhältnis zu Berlin

Nach einem Exkurs über Hitchcocks Verhältnis zu Berlin widmet sich die Ausstellung den verschiedenen Arbeitsbereichen, die an einer Filmproduktion beteiligt sind. Dokumente unterschiedlichster Art veranschaulichen die einzelnen Entwicklungsschritte der Filmrealisierung: von der inhaltlichen und ästhetischen Konzeption bis hin zur konkreten szenischen Umsetzung.

Der britisch-amerikanische Filmregisseur und -produzent starb 1980 im Alter von 80 Jahren. Er gilt als einer der stilistisch einflussreichsten Spielfilmregisseure. Sein angestammtes Genre war der Thriller. Er drehte 53 Filme, unter anderem "Rebecca", "Der Fremde im Zug", "Bei Anruf Mord", "Das Fenster zum Hof", "Über den Dächern von Nizza", "Vertigo Aus dem Reich der Toten", "Der unsichtbare Dritte", "Psycho", "Die Vögel" und "Frenzy". (APA/AP)

 

 

Die Schau ist im Filmhaus am Potsdamer Platz, Berlin, zu sehen. Sie ist dienstags bis sonntags von 10.00 bis 18.00 Uhr, donnerstags von 10.00 bis 20.00 Uhr geöffnet. Der Eintritt kostet vier, ermäßigt drei Euro

Link

deutsche-kinemathek.de

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Sir Alfred Joseph Hitchcock.

Share if you care.