Madoff-Skandal belastete Ergebnis 2008

28. Jänner 2009, 09:36
1 Posting

Ausfälle bis zu 300 Millionen Euro - Nettogewinn stieg um nur 0,2 Prozent auf 5,4 Milliarden Euro

Madrid - Die zweitgrößte spanische Bank BBVA hat im Geschäftsjahr 2008 die Erwartungen der Analysten getroffen. Kreditausfälle und Einmalbelastungen aus dem Skandal um den mutmaßlichen Anlagebetrüger Bernard Madoff drückten den Gewinn aber, teilte das Geldhaus am Mittwoch mit. Im Dezember hatte die Banco Bilbao Vizcaya Argentaria erklärt, mit Ausfällen von bis zu 300 Mio. Euro durch Investitionen bei Madoffs Investmentfonds zu rechnen.

Der Nettogewinn der BBVA stieg 2008 um 0,2 Prozent auf 5,414 Mrd. Euro. Von Reuters befragte Analysten hatten mit 5,458 Mrd. Euro gerechnet. Die Nettozinseinnahmen stiegen um 21,7 Prozent auf rund 11,9 Mrd. Euro. (APA/Reuters)

Share if you care.