STMicro streicht nach schwachem Quartal 4.500 Stellen

28. Jänner 2009, 09:26
posten

Paris/Los Angeles - Der größte europäische Chiphersteller STMicroelectronics streicht heuer 4.500 Stellen. So sollen etwa 700 Mio. Dollar (531 Mio. Euro) an Kosten eingespart werden. Anlass ist die anhaltende Krise in der Branche, die dem Unternehmen das vierte Quartal verhagelte. Ohne Einmalposten fiel ein Verlust von 0,06 Dollar je Aktie an, wie der französisch-italienische Konzern am späten Dienstagabend mitteilte. Den Umsatz für das Schlussquartal bezifferte STMicroelectronics mit knapp 2,3 Mrd. Dollar. Analysten hatten sich ein besseres Quartalsergebnis erwartet.

Auch die Umsatz-Prognose für das erste Quartal 2009 blieb hinter den Erwartungen zurück. STM rechnet den Angaben nach mit Erlösen in Höhe von 1,5 bis 1,85 Mrd. Dollar. Analysten erwarteten bisher im Durchschnitt knapp 1,896 Mrd. Dollar. (APA/Reuters)

Share if you care.