Der Stift, der sich alles merkt

28. Jänner 2009, 09:29
5 Postings

Digitaler Stift merkt sich Notizen via Ultraschall und Infrarot

Stifte, mit denen sich handschriftliche Notizen oder Zeichnungen digital speichern lassen sind keine neue Idee, haben sich aber bisher nicht durchsetzen können. Mit dem Mobile Note Taker macht Fujitsu-Siemens einen neuen Vorstoß.

Ultraschall

Während der Nutzer schreibt, werden die Notizen via Ultraschall und Infrarot auf den Speicher (Kapazität laut Angaben etwa 100 Seiten) übertragen. Am Computer können sie dann weiter verarbeitet, archiviert oder versendet werden. Die Software zum Verwalten der gespeicherten Dateien ist allerdings gewöhnungsbedürftig. Erhältlich ab sofort um etwa 69 Euro. (red, DER STANDARD/Printausgabe, 28.1.2009)

  • Artikelbild
    foto: hersteller
Share if you care.