Grenzzaun zu Mexiko vor Vollendung

28. Jänner 2009, 09:14
3 Postings

Umstrittenes über tausend Kilometer langes Denkmal der Ära Bush

Washington - Der von den USA errichtete Grenzzaun zu Mexiko ist nahezu vollendet. Wie ein Sprecher des US-Grenzschutzes erklärte, sind 967 Kilometer fertiggestellt, 111 Kilometer müssten noch errichtet werden. Mit dem Zaun wollte der frühere US-Präsident George W. Bush den illegalen Grenzübertritt aus Mexiko erschweren. Bushs Nachfolger Barack Obama erklärte im Dezember noch vor seinem Amtsantritt, er wolle zunächst die Sicherheit an der Grenze überprüfen, bevor er dem Weiterbau zustimme. Der Sprecher des Grenzschutzes sagte, bisher gebe es noch keine Weisung Obamas an das Heimatschutzministerium, den Bau zu stoppen.

Der US-Kongress hatte über eine Milliarde Dollar für den Bau des 1.100 Kilometer langen Zauns bewilligt. Ein Teil der Strecke sollte als "virtueller Zaun" durch Kameras, High-Tech-Sensoren, Radaranlagen und andere Technologie geschützt werden. Kritiker der Anlage machen geltend, dass der Zaun Ökosysteme zerstöre, der Wirtschaft schade und den Nachbarn in Mexiko die falsche Botschaft sende. Auch Bürgermeister mehrerer US-Städte in Grenznähe hatten sich dem Bau widersetzt. (APA/AP)

Share if you care.