Mindestens zwei Tote bei Anschlag in Bogotá

28. Jänner 2009, 09:00
6 Postings

Verteidigungsminister Santos schließt Attentat der FARC nicht aus

Bogotá - Bei einem Bombenanschlag in der kolumbianischen Hauptstadt Bogotá sind am Dienstagabend mindestens zwei Menschen getötet worden. Eine Behördensprecherin sagte, es seien zudem zwei Menschen verletzt worden. Kolumbianische Medien sprachen von 20 Verletzten. Verteidigungsminister Juan Manuel Santos verurteilte den Anschlag. Er schloss ein Attentat der linksgerichteten FARC-Rebellen nicht aus. Der Tatort wurde weiträumig abgesperrt. (APA/dpa)

Share if you care.