Deutsche können Titel nicht verteidigen

27. Jänner 2009, 23:26
33 Postings

Weltmeister verpasst Halbfinale - Dänemark und Polen nach knappen Siegen weiter - Dänen treffen nun auf Frankreich, Polen auf Gastgeber

Zadar/Zagreb - Dänemark und Polen haben sich am Dienstag bei der Handball-Weltmeisterschaft der Männer in Kroatien mit Siegen in den letzten Gruppenspielen für das Halbfinale qualifiziert. Europameister Dänemark bezwang Titelverteidiger Deutschland in der Hauptrunde knapp mit 27:25 (14:14), Vizeweltmeister Polen behielt gegen Norwegen mit 31:30 (14:14) die Oberhand. Zuvor waren bereits Olympiasieger Frankreich und Vize-Europameister Kroatien in die Runde der besten Vier eingezogen.

Die Deutschen hatten in einem ausgeglichenen Duell vor allem mit vielen verletzten Spielern zu kämpfen, zudem haderte der Weltmeister gleich mehrmals mit dem Schiedsrichter. Nach dem WM-Aus von Spielmacher Michael Kraus rückte der bis knapp vor Anpfiff fragliche Pascal Hens nach einer Oberschenkelverhärtung im Spiel gegen Norwegen wieder in die Mannschaft, er jedoch nicht die erhoffte Verstärkung.

Mit einem Wurf ins leere Tor besiegelte der Pole Artur Siodmiak in einer hauchdünnen Partie den Aufstieg des Vize-Weltmeisters. Polen trifft nun im Halbfinale am Freitag auf Gastgeber Kroatien, Dänemark kämpft gegen Frankreich um den Einzug ins Finale. (APA/dpa)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Enttäuschte Gesichter bei den Deutschen nach der Niederlage gegen Dänemark in Zadar.

Share if you care.