Heimserie spült VSV auf Rang vier

27. Jänner 2009, 22:20
posten

6:2 gegen Jesenice bedeutete zwölften Heimsieg en suite - Villacher damit neuer Tabellenvierter

Villach - Der VSV hat in der österreichischen Erste Bank Eishockey Liga den zwölften Heimsieg in Serie gefeiert. Die Villacher setzten sich in der 51. Runde am Dienstag vor eigenem Publikum gegen Jesenice souverän mit 6:2 (2:2,3:0,1:0) gegen HK Jesenice durch und zogen damit an den Black Wings Linz vorbei auf Rang vier.

Von Beginn an hatten die Kärntner deutlich mehr vom Spiel, die Tore von Kaspitz (3.) und Thomas Raffl (7./PP) wurden aber noch jeweils nach VSV-Abwehrfehlern von David Rodman (4., 8.) egalisiert. Erst im zweiten Drittel schlug sich die Überlegenheit der Gastgeber auch im Ergebnis nieder. Ferland (26./PP), Thomas Raffl (29.) und Cavanaugh (35.) sorgten für klare Verhältnisse. Im Schlussabschnitt traf noch Michael Raffl (48.) für den VSV, der mit mehr Nachdruck einen höheren Sieg hätte einfahren können. (APA)

VSV - HK Jesenice 6:2 (2:2,3:0,1:0)
Villacher Stadthalle, 3.100, Bogen

Tore: Kaspitz (3.), T. Raffl (7./PP, 29.), Ferland (26./PP), Cavanaugh (35.), M. Raffl (48.) bzw. D. Rodman (4., 8.). Strafminuten: 10 bzw. 12 plus 10. M. Rodman

Share if you care.