Nikosia klagt Ankara wegen vermisster Personen

27. Jänner 2009, 21:44
49 Postings

Schicksal von 1500 verschwundenen griechischen Zyprioten soll geklärt werden

Nikosia - Zypern hat eine Klage gegen die Türkei vor dem Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte wegen vermisster Personen nach der Invasion von 1974 angekündigt. Damit solle das Schicksal der etwa 1500 verschwundenen griechischen Zyprioten geklärt werden, sagte ein Regierungssprecher am Dienstag der Nachrichtenagentur Reuters.

Auslöser sei die Erklärung des türkischen Schauspielers Attila Olgac in der vergangenen Woche, er habe einen 19-jährigen Kriegsgefangenen erschossen. Dies hatte Empörung in Zypern ausgelöst. Olgac widerrief später seine Aussage und erklärte, er habe nur die öffentliche Reaktion auf ein Drehbuch testen wollen, an dem er gerade arbeite. (APA/Reuters)

 

Share if you care.