Auftritt des "Buena Vista Social Club"

27. Jänner 2009, 16:42
3 Postings

Kubanische Revue "The Bar at Buena Vista" von 3. bis 8. Februar im Museumsquartier - Festival von 29. Juni bis 8. Juli

Wien - Ein erstes Highlight des diesjährigen Jazzfest Wien (29. Juni bis 8. Juli) gaben die Veranstalter heute, Dienstag, bekannt: Am 1. Juli gastiert der Buena Vista Social Club feat. Omara Portuondo in der Wiener Staatsoper. Zehn Jahre nach dem Festival-Auftritt von Ibrahim Ferrer und Ruben Gonzales kommt das Orchester mit den legendären Originalmitgliedern Cachaito Lopez, Manuel Galban, Guajiro Mirabal, Jesus Ramos, Barbarito Torres und Omara Portuondo wieder zum Jazzfest nach Wien.

Großväter Kubanischer Musik

Bereits von 3. bis 8. Februar macht die kubanische Revue "The Bar at Buena Vista - Grandfathers of Cuban Music" in der Halle E im Wiener Museumsquartier Halt. "Wenn die Scheinwerfer auf der Bühne die Theke in rauchiges Licht tauchen, die ersten Töne des kubanischen 'Son' erklingen und sich die Tänzerinnen und Tänzer um Eric Turro im Rhythmus der Musik zu wiegen beginnen, fühlt man sich an den Ort versetzt, der als Inbegriff für das kubanische Lebensgefühl gilt", verspricht die Ankündigung.

The Bar at Buena Vista

In der "Bar at Buena Vista" wurde mit Klassikern wie "Dos Gardenias", "Cumbanchero" oder "Mi Son Maracaibo" Musikgeschichte geschrieben, "hier gingen die Größen der kubanischen Musikszene ein und aus, und hier trugen sich die Ereignisse zu, die später Legenden wurden". Die Idee dahinter beschreibt Regisseur Toby Gough auf der Website des Projekts so: "Nach einigen Cocktails war die Idee zu 'The Bar at Buena Vista' geboren: nicht nur mit dem Großvätern der kubanischen Musik auf Tour zu gehen, sondern gleich mit der gesamten Bar." (APA)

  • V.l.n.r.: Guillermo 'Rubalcaba' Gonzales, Reynaldo Creagh, Papi Oviedo.
    foto: epa

    V.l.n.r.: Guillermo 'Rubalcaba' Gonzales, Reynaldo Creagh, Papi Oviedo.

Share if you care.