Nachtelfen bleiben auf der Strecke

27. Jänner 2009, 15:23
44 Postings

Medienforscher untersuchten Verhalten von SpielerInnen im "World of Warcraft"-Universum

Frankfurt/Main - Was im realen Alltagsleben zählt, verliert auch in den künstlichen Welten eines Computerspieles nicht seine Gültigkeit - zumindest wenn es um psychologische Mechanismen geht: Medienwissenschaftler der Technischen Universität Chemnitz haben sich angesehen, wie SpielerInnen agieren, wenn sie ins Online-Universum von "World of Warcraft" eintauchen und konnten eindeutige Parallelen zu Erfahrungen aus der Wirklichkeit ziehen.

So fanden Georg Valtin und Daniel Pietschmann zusammen mit Studenten eine Bestätigung für das klassische "Kindchenschema": Wenn Spielfiguren mit großem Kopf, runden Augen und Stupsnase in der virtuellen Welt um Unterstützung baten - etwa bei der Erfüllung bestimmter Aufgaben, wurde dies in 57 Prozent der Fälle erfüllt.

Ein düsterer Nachtelf war mit seinen Anfragen hingegen nur in fünf Prozent der Fälle erfolgreich. Generell zeigte sich, "dass der attraktiven weiblichen Figur signifikant mehr Spieler halfen als der unattraktiven weiblichen Figur und den männlichen Charakteren".

Kaum Gender-Swapping

Das oft thematisierte Gender-Swapping, also das Schlüpfen in einen Avatar des anderen Geschlechts, konnten die Wissenschaftler hingegen nicht beobachten. Stattdessen bevorzugten Frauen weibliche und Männer männliche Avatare. "Vor allem Anfänger erstellen sich sehr menschliche Charaktere", hat Veltin in seiner Master-Arbeit im Studiengang Medienkommunikation auch in dem Alltagssimulationsspiel "Die Sims" festgestellt. "Sie achten hauptsächlich auf das Aussehen des Avatars und nicht auf seine Fähigkeiten." Erst bei größerer Spielerfahrung werde mehr experimentiert und "auch schon mal etwas ganz Verrücktes" ausprobiert. (APA/red)

  • Als Nachtelf hat man keine guten Karten, wenn man im "World of Warcraft"-Universum auf Hilfe angewiesen sein sollte.
    illustration: world of warcraft

    Als Nachtelf hat man keine guten Karten, wenn man im "World of Warcraft"-Universum auf Hilfe angewiesen sein sollte.

Share if you care.