Wien-Tourismus investiert 2009 17 Mio. Euro

27. Jänner 2009, 15:56
1 Posting

Werbung soll im Jahr 2009 27 Märkte erreichen - Werbespot auf CNN als erste TV-Kampagne "großen Stils" Wien

17 Mio. Euro investiert der Wien-Tourismus für seine internationale Kampagne 2009, gab Direktor Norbert Kettner am Dienstag bekannt. Insgesamt 27 Märkte sollen mit der Marketing-Offensive erreicht werden, wobei 1,5 Mio. Euro des Etats aus dem im Dezember 2008 geschnürten Wiener Konjunktur-Impulspaket kommen. Im Vordergrund stehen Deutschland, Großbritannien, Frankreich, Spanien, Russland und Rumänien. Besonders letztere sorgten im Vorjahr für kräftige Nächtigungszuwächse von 41 bzw. 36 Prozent, während die Buchungslage aus den USA um 21 Prozent zurückging.

Außerhalb Europas werden vor allem der arabische Raum und Japan fokussiert. Werbetechnisch genützt werden soll dabei auch ein Gastauftritt Wiens in Tokio, der anlässlich der 140-jährigen diplomatischen Beziehungen stattfinden wird. Bei der zehntägigen "Tokyo Designer's Week" im Herbst werden die Bundeshauptstadt und Österreich offizielles Gastland der Ausstellung "100% Design Tokyo" sein.

Spot auf CNN

Darüber hinaus werde gerade ein "Image-Film" für Wiens erste TV-Kampagne "großen Stils" produziert, so Kettner. Für den 20 bis 25 Sekunden langen Spot, dessen Rohfassung noch in dieser Woche zur ersten Begutachtung vorgelegt wird, wurde der Sender CNN gebucht. Dort wird der Werbestreifen dann 300 Mal zu sehen sein, wodurch knapp 150 Mio. Haushalte in Europa, Afrika und dem Mittleren Osten erreicht werden sollen.

Daneben wird es neue Sujets für Außenwerbung, Print- und Online-Kampagnen geben. Bereits am 9. Februar werden etwa 150 Doppeldeckerbusse in London mit dem Slogan "Swing into Spring. Vienna waits for you" unterwegs sein. Auch auf Straßenbahnen, Bussen und Taxis in Mailand, Paris oder Berlin sollen Plaketten affichiert werden. Zudem werden Online-Banner in Reiseportalen geschalten. Bereits angelaufene Spezialkampagnen wie etwa zum heurigen Haydn-Jahr werden fortgesetzt. Auch eine Kooperation mit den Austrian Airlines sei kürzlich fixiert worden, wobei Details noch nicht feststünden, hieß es. (APA)

Share if you care.