Irischer Verlag zieht sich bei Verivox zurück

27. Jänner 2009, 14:26
posten

INM will sich auf Kerngeschäft konzentrieren - Verbraucherportal Verivox sucht neuen Partner

Düsseldorf - Das Verbraucherportal Verivox muss sich einen neuen Investor suchen. Der irische Zeitungs- und Medienkonzern Independent News & Media (INM) habe Verivox über seinen Rückzug informiert, teilte das Heidelberger Unternehmen am Dienstag mit. INM wolle sich auf das Kerngeschäft konzentrieren und sich von weiteren Beteiligungen trennen. Das Verbraucherportal sei mit der Suche nach einem neuen Partner beauftragt worden, über den Verivox und INM dann gemeinsam entscheiden wollen.

An Verivox ist INM mit 49 Prozent beteiligt. Mehrheitseigner sind die Geschäftsführer Andrew Goodwin und Alexander Preston. Als Finanzinvestor habe INM keinen Einfluss auf die Strategie oder das operative Geschäft von Verivox.

Die 1998 gegründete Verivox GmbH ist ein Verbraucherportal für Energie und Telekommunikation. Konsumenten können auf der Internetseite Tarife vergleichen und den Anbieter wechseln.

Vor einigen Tagen hatte Verivox angekündigt, 84 der rund 200 Stellen abzubauen. Davon betroffen sind 33 Mitarbeiter in Vollzeit, größtenteils aber Studenten und Teilzeitbeschäftigte. Als Gründe nannte das Unternehmen ein schwächer als erwartetes Wachstum im abgelaufenen Jahr sowie technische Neuerungen, etwa bei der Erfassung von Tarifen, die weniger Mitarbeiter notwendig machten.

Die Aussichten für Verivox bewertete eine Sprecherin dennoch als gut. Die Vermittlung von Energie-Verträgen, das Kerngeschäft des Unternehmens, habe sich seit 2006 mehr als verdreifacht. Verivox sei 2008 gewachsen und erwarte dies auch für 2009. (APA/Reuters)

Share if you care.