Ammann fliegt doch nach Japan

27. Jänner 2009, 12:03
16 Postings

Nach Zusage von Weltcup-Spitzenreiter Schlierenzauer entschied sich auch Schweizer für Sapporo - ÖSV mit Quartett von Whistler Mountain vertreten

Wien - Der Schweizer Simon Ammann wird am Wochenende doch an den Weltcup-Skispringen in Sapporo teilnehmen. Nach Mitteilung des Veranstalters wird der Doppel-Olympiasieger am Freitag von Vancouver nach Japan reisen, ursprünglich war ein Antreten Ammanns in der Olympiastadt 1972 nicht geplant gewesen. Erst am Dienstag wurde das Antreten des Weltcup-Leaders Gregor Schlierenzauer bekannt, der Tiroler liegt 108 Punkte vor dem zweitplatzierten Eidgenossen.

Der Österreichische Skiverband (ÖSV) wird in Sapporo durch das gleiche Quartett wie zuletzt bei der Olympia-Generalprobe in Whistler vertreten sein. Weltcup-Spitzenreiter Gregor Schlierenzauer, dessen Antreten zunächst unsicher gewesen war, reiste gemeinsam mit Wolfgang Loitzl, Thomas Morgenstern und Martin Koch auf die nordjapanische Insel Hokkaido. 

Markus Eggenhofer und Andreas Kofler trainieren hingegen weiterhin in der Heimat. Für das Duo geht es darum, bei den drei Stationen in Deutschland (Willingen, Klingenthal, Oberstdorf/Skifliegen), die vom 6. bis 15. Februar noch vor der WM auf dem Programm stehen, in Bestform zu sein, und sich für die Titelkämpfe in Liberec zu empfehlen. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Braucht Schlierenzauer überhaupt ein Flugzeug um nach Japan zu fliegen?

Share if you care.