Gleiche Matura für "Fisch, Hund und Kamel"

27. Jänner 2009, 11:38
47 Postings

Bildungsforscher sind sich nicht einig, ob der Schritt längst fällig ist oder alle Schüler zu ihrem Nachteil über einen Kamm geschoren werden

Wien - Fünf Minuten noch bis zum "Experiment Zentralmatura". Nervös geht die Englischprofessorin durch die Bankreihen. Zum ersten Mal hat auch sie keine Ahnung, wie die Matura genau ablaufen wird. Unter den nervösen Schülern herrscht eine teils an Zynismus grenzende Stimmung, beschreibt eine Schülerin, die sich unter den Testpersonen der standardisierten Reifeprüfung in Englisch im Frühsommer letzten Jahres befand. Der Ausgang dieses Versuchs würde gleichzeitig die letzte Note ihrer Schullaufbahn bedeuten.

Das Pilotprojekt zur Zentralmatura wurde 2008 erstmals an 57 Schulen in Englisch und Französisch durchgeführt. "Ich stehe dem sehr positiv gegenüber, auch mit der Erfahrung aus dem Vorjahr, obwohl nicht alles perfekt gelaufen ist", meint Mitinitiatorin Gabriele Friedl-Lucyshyn vom Bildungsforschungsinstitut (Bifie). In diesem Schuljahr werden 86 Pilotschulen in Englisch und zwölf Pilotschulen in Französisch teilnehmen.

Kein Druck von außen

Was in den meisten europäischen Ländern, beispielsweise in Frankreich oder Großbritannien, längst selbstverständlich ist, steckt in Österreich noch in den Kinderschuhen. "Aber der Druck kommt nicht von außen", versichert Friedl-Lucyshyn, die vom Projekt überzeugt ist.

Kritischer sieht das Stefan Hopmann, Professor am Institut für Bildungswissenschaft der Uni Wien. "Ich habe wirklich noch nie so viele Vorschriften über so viel Kram gesehen wie in Österreich, wo ich mich verzweifelt frage: Warum muss man das überhaupt so zentral entscheiden? Können das nicht die Leute vor Ort viel besser wissen?"

Vereinheitlichung "unfair"

Hopmann sieht die Lösung für Probleme in Sachen Bildung, wie sie sich im vorigen "Pisa-Test" gezeigt habe, nicht in finanziellen Zuschüssen oder darin, "alles zentral zu steuern und zu kontrollieren". Der Professor betrachtet es als Hauptproblem des Bildungsystems, dass der Grundgedanke zur Art der Schulverwaltung bis in die k. & k. Monarchie zurückgehe, als man versuchte, einen Vielvölkerstaat durch möglichst strikte Organisationformen zusammenzuhalten, was heutzutage nicht mehr angebracht sei.

Man müsse einsehen, dass Menschen verschieden seien, "alle gleich" dürfe daher auch für Schüler nicht vorausgesetzt werden. "Wenn ich einen Fisch, einen Hund und ein Kamel 100 Meter laufen lasse, was wird dann passieren?" Anhand dieser rhetorischen Frage veranschaulicht Hopmann das Problem der geplanten Vereinheitlichung, "Bei einer zentralen Prüfung würde man den Fisch sonst genau denselben Bedingungen unterwerfen wie das Kamel. Und das wäre unfair."

"Ungewissheit und Unsicherheit"

Eine gegenteilige Meinung vertritt Ulrich Sandholzer, stellvertretender Direktor des BG Feldkirch. Er hält die Zentralmatura für "sicherlich fairer". Dementsprechend entschieden die betroffenen Lehrpersonen des Vorarlberger Gymnasiums bereits vorletztes Jahr, sich am Pilotversuch in Englisch zu beteiligen. "Am Anfang war natürlich eine gewisse Ungewissheit und Unsicherheit da", erzählt er, doch nachdem auch die Schulbücher danach ausgewählt wurden, dass sie auf das Prüfungsformat vorbereiten, waren auch die Eltern und Schüler zufrieden.

Der stellvertretende Direktor zeigt sich mit den Ergebnissen durchaus zufrieden: "Die Ergebnisse sind eigentlich so ausgefallen, wie sie den Erwartungen der jeweiligen Lehrer zufolge ausfallen hätten müssen. Natürlich gibt es immer ein, zwei Überraschungen in die eine oder andere Richtung, aber das hat es früher auch gegeben." (Ina Bauer Magdalena Legerer/DER STANDARD, 27.1.2009)

  • "Zentralmatura ist Rasenmäherpolitik." Unter diesem Motto protestierte die VP-nahe Schülerunion. Sie ist gegen die ihrer Meinung nach zu rasche Einführung der standardisierten Reifeprüfung.
    foto: standard/newald

    "Zentralmatura ist Rasenmäherpolitik." Unter diesem Motto protestierte die VP-nahe Schülerunion. Sie ist gegen die ihrer Meinung nach zu rasche Einführung der standardisierten Reifeprüfung.

Share if you care.