Oberösterreicher baute Deko-Material zu Schusswaffen um

27. Jänner 2009, 11:11
14 Postings

48-Jähriger versorgte neun Sammler im Großraum Wels - 300 Waffen sichergestellt, zwei Dutzend davon illegal

Mehr als 300 Waffen hat die Polizei bei Hausdurchsuchungen im Raum Wels sichergestellt. Ein einschlägig vorbestrafter 48-Jähriger soll für neun Sammler Maschinenpistolen, Sturmgewehre und Pistolen über das Internet organisiert haben. Der Mann hatte teilweise untaugliches "Dekorationsmaterial" gekauft und selbst zu verbotenen vollautomatischen Waffen umgebaut, bestätigte der Leiter des Landesamtes für Terrorismusbekämpfung und Verfassungsschutz (LVT), Michael Tischlinger, einen entsprechenden Bericht der "Kronen Zeitung".

Die Hausdurchsuchungen haben bereits Ende Oktober 2008 stattgefunden. Neben Pistolen und Revolvern fand die Polizei auch Maschinengewehre, Militärwaffen und Kalaschnikows sowie Munition. Nur für etwa die Hälfte der rund 300 Waffen habe der Mann Dokumente vorweisen können, so Tischlinger, zwei Dutzend waren illegal. Die Ermittler gehen davon aus, dass der Verdächtige die Waffen gewerbsmäßig verkauft hat. (APA)

Share if you care.