Mit 111 Jahren zum ersten Mal Vater

26. Jänner 2009, 16:08
17 Postings

Nachwuchs für die Brückenechse Henry: Am Wochenende schlüpften neun Junge aus den Eiern

Wellington - Henry, die Brückenechse, ist in Neuseeland mit 111 Jahren erstmals Vater geworden. Der Senior, der im Southland Museum in Invercargill lebt, hatte sich vor einem Jahr mit Mildred, einem Echsenweibchen jenseits der 70 zusammengetan, berichtete die "Southland Times" am Montag. Mildred legte neun Eier, aus denen am Wochenende der Nachwuchs schlüpfte.

Die Kleinen seien putzmunter, berichtete Museumsdirektor Lindsay Hazley der Zeitung. Henry wird vorsichtshalber ferngehalten - aus Sorge, er könnte seinen Nachwuchs sonst als Mittagsmahlzeit verspeisen. (APA/dpa)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Brückenechsen gelten als stark bedroht; umso erfreulicher ist daher der Erfolg bei der Nachzucht.

Share if you care.