Bagdad erwartet schnelleren US-Abzug unter Obama

26. Jänner 2009, 13:45
posten

Premier Al-Maliki: Aufbau des irakischen Verteidigungs- und Innenministeriums muss beschleunigt werden

Bagdad - Der Irak rechnet mit einem schnelleren Abzug der US-Truppen unter dem neuen Präsidenten Barack Obama. Der Rückzug werde vor dem vereinbarten Termin über die Bühne gehen, sagte Ministerpräsident Nuri al-Maliki am Montag auf einer Wahlkampfveranstaltung. Daher müsse der Aufbau des irakischen Verteidigungs- und Innenministeriums beschleunigt werden, um die Sicherheitsaufgaben früher von den US-Einheiten übernehmen zu können.

Die 2003 in den Irak einmarschierten US-Truppen sollen das Land bis Ende 2011 wieder verlassen. Obama hatte im Wahlkampf immer wieder betont, die Soldaten innerhalb von 16 Monaten nach Hause zu holen, das wäre spätestens Mitte 2010 der Fall.

Nach dem Anfang des Jahres in Kraft getretenen Sicherheitsabkommen übergeben die US-Truppen der irakischen Armee immer mehr Verantwortung im Land. Die Gewalt im Irak ist in den vergangenen Monaten zwar deutlich zurückgegangen. Am vergangenen Wochenende wurden jedoch fünf Polizisten bei der Explosion einer Autobombe getötet. In dem Land stehen am kommenden Samstag Provinzwahlen an. Diese gelten als wichtiger Test für die Sicherheitslage im Irak. (APA/Reuters)

 

Share if you care.