Detlof von Winterfeldt wird neuer IIASA-Direktor

26. Jänner 2009, 12:39
posten

Internationales Institut für angewandte Systemanalyse soll mit "strategischem Plan" ins nächste Jahrzehnt geführt werden

Wien - Der neue Direktor des Internationalen Instituts für angewandte Systemanalyse (IIASA - International Institute for Applied Systems Analysis) in Laxenburg bei Wien heißt Detlof von Winterfeldt. Der Psychologe übernahm bereits am 1. Jänner sein Amt am interdisziplinären Forschungsinstitut nach langjähriger Professur an der University of Southern California (USC), an der er in den vergangenen fünf Jahren Direktor des National Center for Risk and Economic Analysis of Terrorism Events (CREATE) war. Neben seiner Tätigkeit am IIASA wird der gebürtige Deutsche mit US-amerikanischem Pass Gastprofessor an der London School of Economics and Political Science (LSE) sein, wie das IIASA am Montag in einer Aussendung mitteilte.

Die Wahl eines neuen Direktors sei "aufgrund einer weltweiten Suche nach einem innovativem Leiter mit herausragenden wissenschaftlichen Qualifikationen" erfolgt, von Winterfeldt entspreche diesen Anforderungen, meinte der IIASA-Vorstandsvorsitzende Peter Lemke. Dabei ist das Institut seinem neuen Chef nicht fremd, er war dort zwischen 1975 und 1978 als Wissenschafter tätig.

Strategischer Plan

"Es ist eine faszinierende Aufgabe eine Organisation zu leiten, die Nationen zusammenbringen kann, um wichtige globale Themen wie Klimaveränderung, Umweltrisiken oder die Energieversorgungssicherheit zu behandeln", so der neue Direktor. Das IIASA sei mit seiner internationalen Mitgliedschaft und seinem globalen Ansatz in einer einzigartigen Position, die wissenschaftliche Führung auf sehr komplexen, politisch relevanten Gebieten zu übernehmen. "Eine meiner ersten Aufgaben wird darin bestehen, mit dem Vorstand des IIASA einen strategischen Plan auszuarbeiten, der das Institut ins nächste Jahrzehnt führen wird", so von Winterfeldt.

Von Winterfeldt, geboren 1948, studierte an der Universität Hamburg Psychologie, danach machte er an der Universität von Michigan sein Doktorat in Mathematischer Psychologie. Während der vergangenen 30 Jahre war er "aktiv im Lehrbereich, in der Forschung, in der Universitätsverwaltung und als wissenschaftlicher Berater" und hauptsächlich in den USA, in Deutschland und Italien tätig, hieß es.

Entscheidungs- und Risikoanalyse

Forschungsschwerpunkte des neuen IIASA-Chefs liegen auf den Gebieten der Grundlagen und Anwendungen von Entscheidungs- und Risikoanalyse in den Bereichen der Technologieentwicklung, der Naturkatastrophen, des Terrorismus und des Umweltschutzes. Von Winterfeldt war Mitglied vieler Komitees und Gremien der US National Science Foundation (NSF) und von den US National Academies. Er ist ein Fellow des Institute for Operations Research and the Management Sciences (INFORMS) und der Society for Risk Analysis. Im Jahr 2000 wurde ihm vom INFORMS die Ramsey Medaille für außerordentliche Beiträge auf dem Gebiet der Entscheidungsanalyse verliehen. Von Winterfeldt ist Autor und Mitautor von über 100 wissenschaftlichen Publikationen in Fachzeitschriften und Büchern. Er ist der neunte Direktor des IIASA seit seiner Gründung im Jahr 1972. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Detlof von Winterfeldt, der neue Direktor des Internationalen Instituts fuer angewandte Systemanalyse (IIASA - International Institute for Applied Systems Analysis) in Laxenburg bei Wien.

Share if you care.