Draftfcb Kobza gewinnt Merkur-Etat

26. Jänner 2009, 12:12
13 Postings

Agentur setzte sich gegen vier Mitbewerber durch - Erste Spots und Sujets erscheinen im Frühjahr 2009 - Die Werbefigur des AnoNym wird neu in Szene gesetzt

 Eine der größten Etatentscheidungen des Jahres wurde bereits im Jänner getroffen. Merkur  Warenhandels AG beauftragt Draftfcb Kobza mit der Planung und Umsetzung der neuen Kommunikationskampagne. Erste Spots und Sujets erscheinen im Frühjahr 2009.

Im Rahmen einer zweistufigen Wettbewerbspräsentation konnte sich die Wiener Agentur unter der Führung von Rudi Kobza und Alice Nilsson gegen vier Konkurrenten durchsetzen. Geleitet wurde der Pitch von Patricia Schweiger-Bodner. "Das Team von Draftfcb Kobza hat uns mit einer kreativen Umsetzung, die punktgenau auf die schlüssige Strategie der Agentur aufsetzt überzeugt", erklärt die Marketingleiterin von Merkur.

"Im Rahmen der holistischen Merkur-Kampagne inszenieren wir die Werbefigur des AnoNym neu, denn Merkur muss wieder als große Marke wahrgenommen werden", so Alice Nilsson, Werbestrategin bei Draftfcb Kobza. (red)

Credits (Pitchteam)
Merkur Warenhandels AG, Patricia Schweiger-Bodner | Strategic Planning: Alice Nillson | Executive CD: Patrik Partl | CD: Andreas Gesierich | AD: Daniel Senitschnig | Grafik: Josef Faustbeck | Konzept: Patrik Partl, Anderas Gesierich, Florian Schwab | Text: Florian Schwab, Nina Havlicek | Client Service Director: Fred Reiss | Beratung: Nicole Ess

Share if you care.