Griff ins Klo

26. Jänner 2009, 11:42
8 Postings

Ein sattes Trinkgeld gab es für die Installateure, die einen Diamantring aus einer Restaurant­toilette fischten

Phoenix - Einen ungewöhnlichen Auftrag hat ein Installateur im US-Staat Arizona erhalten: Er sollte einen sieben Karat schweren Diamanten aus einer Toilette holen. Das Schmuckstück im Wert von 70.000 Dollar (54.709 Euro) war einer Restaurantbesucherin in Phoenix vom Finger gerutscht, als sie gerade die Klospülung betätigte.

Städtische Bedienstete öffneten zunächst das Abflussrohr außerhalb des Restaurants und versuchten vergeblich, den Diamantring durch die Leitung ins Freie zu spülen. Die Rettung kam schließlich in Gestalt eines Installateurs. Mit einer winzigen Kamera spürte er das wertvolle Stück auf und gab es seiner erleichterten Besitzerin zurück. Diese zeigte sich trotz einer erklecklichen Rechnung von mehreren tausend Dollar großzügig: Der Installateur und sein Mitarbeiter bekamen jeweils 400 Dollar (313 Euro) Trinkgeld, und eine Restaurantmitarbeiterin, die wegen des Missgeschicks Überstunden gemacht hatte, wurde mit 200 Dollar (156 Euro) belohnt. (APA/AP)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    G'schmackig ist anders, aber ein 70.000-Dollar-Ring ist sogar direkt aus der Toilette gefischt nicht zu verachten!

Share if you care.