"Langweiliges" Real erntet Pfiffe

25. Jänner 2009, 23:00
98 Postings

Madrilenen besiegen La Coruna mit 1:0 und sichern sich damit den zweiten Tabellenrang, Jubel lösen sie allerdings keinen aus

Madrid - Real Madrid langweilt seine Fans. Trotz einer Serie von fünf Siegen des spanischen Fußball-Meisters protestierten die Fans gegen die wenig spektakuläre Spielweise der "Königlichen". Bei Reals 1:0-Erfolg am Sonntagabend gegen Deportivo La Coruna wurden im Publikum zeitweise Pfiffe für die eigene Elf laut. "Real ist unschlagbar, aber langweilig", titelte das Sportblatt "Marca".

Zwar legte Real nach der Entlassung von Trainer Bernd Schuster unter Nachfolger Juande Ramos eine Serie hin, trotzdem gelang es nicht, den Rückstand von zwölf Punkten auf den souveränen Spitzenreiter FC Barcelona zu verkürzen. Beim 1:0 gegen La Coruna erzielte wieder einmal Raul (39.) das Siegtor. Dem Kapitän fehlt damit nur noch ein Treffer, um den Rekord des legendären Alfredo di Stefano einzustellen, für den bei Real 307 Pflichtspieltore zu Buche stehen.

Trotz des Sieges herrschte auf den Rängen zeitweise eisiges Schweigen. Ein Teil des Publikums verließ sogar vor dem Abpfiff das Bernabeu-Stadion, obwohl die Partie noch längst nicht entschieden war. "Selbst wenn das Spiel drei Tage gedauert hätte, wäre es 1:0 ausgegangen", witzelte der Kolumnist Roberto Palomar am Montag. "Sich ein Spiel von Real Madrid anzusehen, ist ungefähr so, als müsste man mit der Schwiegermutter und den Kindern im Auto durch ganz Spanien von Bilbao nach Cadiz (1.050 km) fahren."

Allerdings gelang es den Madrilenen, mit 41 Punkten den zweiten Tabellenplatz zu festigen. Denn die Rivalen FC Sevilla (0:2 gegen Racing Santander) und Valencia (1:3 bei Real Mallorca) büßten überraschend Punkte ein und dürften bei der Verfolgung des souveränen Tabellenführers FC Barcelona (53) kaum noch eine Rolle spielen.(APA/dpa)

 

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Ein weißer Haufen feiert den 1:0-Sieg gegen Deportivo La Coruna.

Share if you care.