Linz drehte Spiel in Jesenice um

25. Jänner 2009, 20:46
posten

Die Black Wings besiegten den den HK Jesenice nach Rückstand noch mit 4:2

Jesenice - Die Black Wings Linz haben den HK Jesenice in der 50. Runde des Grunddurchgangs der Erste Bank Eishockey Liga am Sonntagabend auswärts 4:2 (0:1,2:1,2:0) besiegt. Beide Teams waren bereits fix für die Play-offs qualifiziert, allerdings machen sich die Black Wings noch Hoffnungen auf Platz vier. Den Linzern dürften die Slowenen als Gegner liegen: Von den bisher sechs Saisonduellen haben die Oberösterreicher fünf für sich entschieden.

Jesenice schien am Sonntag nach Toren von Conny Strömberg (5./PP) und Marcel Rodman (22.) auf einen ungefährdeten Sieg zuzusteuern. Innerhalb von wenigen Sekunden war das Spiel jedoch wieder völlig offen, als Daniel Oberkofler (23.) und Martin Grabher Meier (23.) nur 22 Sekunden benötigten, um auf 2:2 auszugleichen. Markus Matthiasson (52.) brachte die Gäste im dritten Drittel sogar in Führung, Patrick Leahy (60./EN) sorgte in den Schlusssekunden mit einem Schuss ins leere Tor für die Entscheidung. (APA)

HK Jesenice - Black Wings Linz 2:4 (1:0,1:2,0:2). Jesenice, 2.500, SR Falkner.
Tore: Strömberg (5./PP), M. Rodman (22.) bzw. Oberkofler (23.), Grabher Meier (23.), Matthiasson (52.), Leahy (60./EN). Strafminuten: 12 plus Spieldauerdisziplinar D. Rodman bzw. 10

Share if you care.