Nivard stemmt den Pferdekopf von Paris

25. Jänner 2009, 17:32
posten

Mit seinem französischen Pferd Meaulnes du Corta gewann Franck Nivard den 88. Prix d'Amerique

Paris - Französische Pferde haben am Sonntag den 88. Prix d'Amerique, die inoffizielle WM der Traber, dominiert. Meaulnes du Corta, gefahren von Franck Nivard, holte sich in Paris-Vincennes souverän den Sieg vor Nouba du Saptel, Qualita Bourbon sowie Olga du Biwetz. Das schwedische Pferd Opal Viking landete als bester Nicht-Franzose auf Rang fünf. Meaulnes du Corta hatte sich bereits in der Anfangsphase an die Spitze gesetzt und zog auf der Zielgeraden unwiderstehlich davon.

"Ich habe schon 500 Meter vor dem Ziel gespürt, dass wir gewonnen haben. Aber dann wurde die Zielgerade noch ganz schön lang", sagte der 29-jährige Nivard, der bei seinem dritten Antreten in diesem prestigeträchtigen Rennen bereits den ersten Sieg feierte. (APA/AFP)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Franck Nivard, Sieger bei der inoffiziellen WM der Traber, dem Prix d'Amerique.

Share if you care.