Daniel Pfister in Altenberg Weltcup-Vierter

24. Jänner 2009, 16:54
posten

Olympiasieger Zöggeler siegte - Doppelte Lingers auf dem Podest

Altenberg - Olympiasieger Armin Zöggeler hat am Sonntag im Weltcup der Kunstbahn-Rodler auch die WM-Generalprobe in Altenberg gewonnen. Der Italiener holte seinen dritten Altenberg-, seinen vierten Saisonsieg bzw. seinen insgesamt 43. Weltcupsieg mit 0,183 Sekunden Vorsprung auf Felix Loch. Der Weltmeister war einer von vier Deutschen unter den Top Sechs, außer Zöggeler durchbrach nur Daniel Pfister als Vierter diese Phalanx. Der hinter David Möller gelandete Tiroler hatte 0,411 Sekunden Rückstand.

Pfister fuhr in beiden Läufen sehr konstant. "Daniel hat ein gutes Rennen gefahren", erklärte ÖRV-Cheftrainer Rene Friedl. "Das Eis war relativ weich, was uns nicht gerade entgegenkommt." Lob gab es vom Coach auch für den zehntplatzierten Martin Abentung, Junioren-Weltmeister Wolfgang Kindl hatte hingegen Probleme mit der Bahn und wurde nur 28. Dazwischen landete Manuel Pfister auf Rang 19. "Er arbeitet sich langsam nach vorne", meinte der für die WM in Lake Placid optimistische Friedl über Manuel Pfister.

Die österreichische Mannschaft bereitet sich nun in Innsbruck auf die Weltmeisterschaften vor und bricht am nächsten Samstag nach Lake Placid auf. Die Titelkämpfe sind für 6. bis 8. Februar angesetzt.

Die Olympiasieger Andreas und Wolfgang Linger sind bei der siebenten Weltcup-Station der Kunstbahnrodler in Altenberg am Samstag auf das Podest gerast. Dank eines starken zweiten Laufs beendeten die beiden Tiroler die Konukurrenz auf dem dritten Rang, der Sieg ging an die Südtiroler Christian Oberstolz/Patrick Gruber. Nina Reithmayer landete im Einsitzer auf dem sechsten Platz, die deutschen Frauen feierten auf ihrer Heimbahn angeführt von Europameisterin Natalie Geisenberger einen Vierfacherfolg.

"Jeder Doppelbewerb ist in dieser Saison hart umkämpft, jedes Rennen ist sehr eng. Wenn wir da einen auf das Podest bringen, ist das eine super Leistung", meinte Cheftrainer Rene Friedl zur Leistung der Linger-Brüder. Zwei Wochen vor der WM in Lake Placid landeten Peter Penz/Georg Fischler sowie Tobias und Markus Schiegl hinter Österreichs Paradeduo auf den Rängen sechs und sieben.

Die im Gesamtweltcup fünftplatzierte Reithmayer ließ nach einem Patzer im zweiten Durchgang eine bessere Platzierung liegen, ihre Teamkollegin Veronika Halder kam nach einem Fehler in derselben Kurve nicht über den 19. Platz hinaus. "Nina hat mit der Chance auf das Podest voll angegriffen und dann ist dieser Fehler passiert. Im Hinblick auf die WM bin ich jedoch sehr positiv gestimmt. Die Form und das Material passen", erklärte Friedl. (APA)

ERGEBNISSE vom Kunstbahn-Weltcup der Rodler in Altenberg:

Herren: 1. Armin Zöggeler (ITA) 1:50,334 Minuten (55,103/55,241 Sekunden) - 2. Felix Loch (GER) +0,183 (55,285/55,242) - 3. David Möller (GER) 0,192 (55,199/55,337) - 4. Daniel Pfister (AUT) 0,411 (55,355/55,400) - 5. Jan Eichhorn (GER) 0,544 (55,496/55,392) - 6. Johannes Ludwig (GER) 0,555 (55,428/55,471). Weiter: 10. Martin Abentung (AUT) 1,095 (55,640/55,799) - 19. Manuel Pfister (AUT) 1,573 (55,788/56,129) - 28. Wolfgang Kindl (AUT) 3,498 (55,910/57,932)

Weltcup-Wertung (nach 7 von 9 Bewerben): 1. Zöggeler 601 Punkte - 2. Möller 525 - 3. Eichhorn 430 - 4. Daniel Pfister 387 - 5. Langhan 343 - 6. Loch 325. Weiter: 10. Kindl 227 - 11. Abentung 226 - 22. Manuel Pfister 154 - 45. Reinhard Egger (AUT) 19

Doppelsitzer: 1. Christian Oberstolz/Patrick Gruber (ITA) 1:24,996 Minuten (42,579/42,417 Sekunden) - 2. Patric Leitner/Alexander Resch (GER) +0,074 Sekunden (42,623/42,447) - 3. Andreas Linger/Wolfgang Linger (AUT) 0,100 (42,676/42,420) - 4. Andre Florschütz/Torsten Wustlich (GER) 0,132 (42,626/42,502) - 5. Tobias Wendl/Tobias Arlt (GER) 0,295 (42,763/42,528) - 6. Peter Penz/Georg Fischler (AUT) 0,351 (42,623/42,724) - 7. Tobias Schiegl/Markus Schiegl (AUT) 0,371

Weltcup-Gesamtstand (nach 7 von 9 Rennen): 1. Oberstolz/Gruber 580 Punkte - 2. Leitner/Resch 484 - 3. Linger/Linger 470 - 4. Wendl/Arlt 460 - 5. Schiegl/Schiegl 381 - 6. Gerhard Plankensteiner/Oswald Haselrieder (ITA) 374 - 7. Penz/Fischler 321

Frauen: 1. Natalie Geisenberger (GER) 1:46,283 Min. (53,133/53,150 Sek.) - 2. Tatjana Hüfner (GER) +0,138 Sek. (53,293/53,128) - 3. Anke Wischnewski (GER) 0,580 (53,460/53,403) - 4. Corinna Martini (GER) 0,864 (53,571/53,576) - 5. Natalia Jakuschenko (UKR) 0,872 (53,573/53,582) - 6. Nina Reithmayer (AUT) 1,081 (53,524/53,840). Weiter: 19. Veronika Halder (AUT) 2,257 (54,235/54,305)

Weltcup-Gesamtstand (7/9): 1. Hüfner 670 Pkt. - 2. Geisenberger 600 - 3. Wischnewski 462 - 4. Jakuschenko 403 - 5. Reithmayer 385. Weiter: 7. Halder 242

Share if you care.