Eder stürmte auf Platz zwei

25. Jänner 2009, 15:05
7 Postings

Salzburger machte bei Verfolgung in Antholz 17 Ränge gut, nur Schwede Ferry besser

Antholz - Simon Eder hat am Samstag in Antholz den nächsten Podestplatz für Österreichs Biathleten im Weltcup herausgeholt. Der 25-jährige Salzburger musste sich nach einer fehlerfreien Schießleistung in der Verfolgung über 12,5 km nur dem Schweden Björn Ferry geschlagen geben. Eder war nach dem Sprint über 10 km am Vortag nur als 19. ins Rennen gestartet. Platz drei ging an den Weltcup-Gesamtführenden Emil Hegle Svendsen aus Norwegen.

Mit Christoph Sumann (9./4 Fehler), Daniel Mesotitsch (13./4 Fehler), Dominik Landertinger (16./4 Fehler) und Tobias Eberhard (20./7 Fehler) landeten vier weitere Österreicher in den Top-20.

"Ich habe mich heute Spitze gefühlt, schon beim Einschießen. Ich habe auch daran geglaubt vier Mal die Null zu schaffen. Beim letzten Stehend-Schießen wusste ich, dass ich der Stärkste bin, aber der Druck war schon enorm. Die letzte Runde war dann gleichzeitig die schlimmste und schönste meines Lebens. Das ist der schönste Erfolg meiner Karriere", so Eder nach dem ersten Podestplatz seiner Karriere. Bisher hatte er zwei siebente Plätze aus der Vorsaison (Massenstart Oslo sowie Sprint in Pyoengchang) als Topresultate zu Buche stehen.

Eder qualifizierte sich damit nach Christoph Sumann, Daniel Mesotitsch, Dominik Landertinger, Tobias Eberhard und Fritz Pinter für das österreichische WM-Team.

Ergebnis Biathlon-Weltcup, Altholz

Herren, 12,5 km Verfolgung: 1. Björn Ferry (SWE) 33:19,4 Min./1 Schießfehler - 2. Simon Eder (AUT) 17,6 Sek. zurück/0 - 3. Emil Hegle Svendsen (NOR) 24,7/3 - 4. Tomasz Sikora (POL) 30,5/4 - 5. Sergej Sednew (UKR) 39,7/0 - 6. Michael Greis (GER) 44,4/3 - 7. Jean Philippe Leguellec (CAN) 49,0/0 - 8. Iwan Tscheresow (RUS) 1:00,2 Min./2 - 9. Christoph Sumann (AUT) 1:05,5/4 - 10. Michael Rösch (GER) 1:08,0/2. Weiter: 13. Daniel Mesotitsch (AUT) 1:19,8/4 - 16. Dominik Landertinger (AUT) 1:45,0/4 - 20. Tobias Eberhard (AUT) 1:53,4/7 - 39. Friedrich Pinter (AUT) 3:02,6/6

Weltcup-Stand nach 13 von 26 Bewerben: 1. Svendsen 568 - 2. Sikora 518 - 3. Carl Johan Bergman (SWE) 436 - 4. Ole Einar Björndalen (NOR) 408 - 5. Maxim Tschudow (RUS) 408 - 6. Ferry 402 - 7. Greis 383 - 8. Sumann 377 - 9. Tscheresow 350 - 10. Alexander Os (NOR) 326. Weiter: 12. Mesotitsch 288 - 19. Landertinger 206 - 27. Pinter 157 - 32. Eder 135 - 33. T. Eberhard 133

Damen, 12,5 km Massenstart: 1. Jekaterina Jurjewa (RUS) 36:37,8 Minuten/0 Schießfehler - 2. Helena Jonsson (SWE) 0:13,4/1 - 3. Kaisa Mäkäräinen (FIN) 27,8/2 - 4. Kati Wilhelm (GER) 0:28,2/3 - 5. Anna Carin Olofsson-Zidek (SWE) 0:28,6/3 - 6. Andrea Henkel (GER) 0:36,8/4 - 7. Magdalena Neuner (GER) 0:46,0/5 - 8. Olga Saizewa (RUS) 0:48,7/3 - 9. Ann Kristin Flatland (NOR) 1:02,2/1 - 10. Julie Bonnevie-Svendsen (NOR) 1:11,3/2. Keine Österreicherin am Start

Weltcup-Stand nach 14 von 26 Bewerben: 1. Jurjewa 567 Punkte - 2. Wilhelm 520 - 3. Neuner 502 - 4. Jonsson 486 - 5. Swetlana Slepzowa (RUS) 481 - 6. Albina Achatowa (RUS) 443 - 7. Tora Berger (NOR) 437 - 8. Henkel 421 - 9. Daria Domratschewa (BLR) 412 - 10. Liu Xianying (CHN) 393

Share if you care.