Nissan fährt in rote Zahlen

24. Jänner 2009, 09:30
4 Postings

Erster Verlust seit 14 Jahren - Bis Ende März operatives Minus von umgerechnet rund 850 Millionen Euro

New York - Der japanische Autobauer Nissan steuert einem Zeitungsbericht zufolge auf seinen ersten Verlust in 14 Jahren zu. Der Renault-Partner werde im Geschäftsjahr bis Ende März einen ein operatives Minus von umgerechnet rund 850 Millionen Euro ausweisen, berichtete das Finanzblatt "Nikkei" am Freitag ohne Nennung von Quellen.

Abhängig vom Absatz im Schlussquartal seit Januar drohe der Verlust sogar doppelt so hoch auszufallen. Im Vorjahr hatte Nissan noch einen Betriebsgewinn von 6,8 Milliarden Euro erzielt. "Die Lage verschlechtert sich täglich", zitierte "Nikkei" einen Unternehmensvertreter. (APA/Reuters)

Share if you care.